ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel


RIFF-Ohrclip


Inger Edelfeldt

Briefe an die Königin der Nacht


Vorlage: Briefe an die Königin der Nacht

Bearbeitung (Wort): Hannelore Hippe

Regie: Klaus Wirbitzky

"Claudia! Warum beantwortest Du meine Briefe nicht?" Dieser Stoßseufzer kommt von Georg Daniel Bratt, einem Außenseiter. Aber er hat diese Rolle bewußt gewählt, denn er ist mit seiner ungeheuren Phantasie und Kreativität vollauf beschäftigt. Und da die von ihm angebetete Mitschülerin, der er philosophisch romantische Briefe schreibt, nicht antwortet, malt er das Portrait seiner "Königin der Nacht" in Öl. Er schreibt ein Theaterstück, gründet den "Anachronistischen Verein" und veranstaltet mit Freunden Happenings in der U-Bahn. Aber Claudia antwortet nicht. Da träumt Georg, daß die Welt am 17. Februar untergeht. Er hat keinen Zweifel daran, denn er hat schon früher Dinge vorhergesehen. Nun muß sich Claudia beeilen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Michael WirbitzkyGeorg Daniel Bratt
Claudia MatschullaMagdalena Anderson
Fabian KörnerMartin Delmer
Nicola von AltenstadtClaudia
Norman MattStefan
Simon RodenJunge
Bernd KuschmannAhlin, Lehrer


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1993


Erstsendung: 16.10.1993 | 43'30


Darstellung: