ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel


Hierzuland


Ursula Kroell, Roland Kroell

Das Glas so rein und klar wie Kristall


Regie: Regina Keller

Die Aufnahmen zu diesem Heimatstück fanden in einer Schwarzwälder Glashütte statt. Glasmachen gehörte zu den ältesten Industrien im Schwarzwald. Nur die Klöster mit ihrem großen Waldbesitz waren in der Lage, die riesigen Mengen an Holz für die Schmelzöfen aufzubringen. In unserer Geschichte kommt das Know-how für die Herstellung durchsichtigen Kristallglases aus dem Ausland, von den venezianischen Glasbläsern, die auf der Flucht vor politischen Umtrieben diesseits der Alpen Asyl fanden. Ohne den Bund mit den geheimnisvollen Mächten allerdings ist mittelalterliches Hightech undenkbar - zum Glasmachen gehörte eine kräftige Prise Alchemie. Ursula Kroell, geboren 1955 bei Bremen, ist von Beruf Diplomsoziologin und lebt im Schwarzwald.

Roland Kroell, 1954 in Waldshut-Tiengen geboren, ist Sänger und Musiker und arbeitet als freier Journalist. Von Beruf ist er Gärtner. Er hat Balladen aus dem Schwarzwald vertont und Langspielplatten herausgebracht, zuletzt: "Scho sit duusig Johr" und "Archaische Gesänge".

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Petra Gack
Wolfram Schlabach
Martin Schley
Sigi Schwarz
Hubertus Gertzen
Klärli Menzel
Columba Zink
Uli Führe


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk


Erstsendung: 06.05.1993 | 33'42


Darstellung: