ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel


Hörspiel aus Osteuropa: Slowenien


Brane Salomon, Zdenko Kodric

Bis zum Ende


Übersetzung: Klaus Detlef Olof

Regie: Burkhard Ax

Untersuchungsrichter Wesely vernimmt seinen Freund Sibila, den Direktor des historischen Archivs. Für Aufregung hat eine Gerichtsakte aus dem 18. Jahrhundert gesorgt, die irrtümlicherweise in das Archiv der für Personalfragen zuständigen Parteikommission geraten ist und der ausländischen Presse zugespielt wurde. In dem Gerichtsprozeß aus dem Jahre 1781 wird ein einfältiger Weinbergarbeiter namens Schibila der Gotteslästerung und des Paktierens mit dem Teufel angeklagt. Er verstrickt sich darin - ähnlich wie sein Namensfetter Sibila zwei Jahrhunderte später - in Widersprüche. Untersuchungsrichter Wesely zeigt sich seinem Jugendfreund gegenüber hart und unerbittlich. Als dieser ihm aber verrät, daß sich im historischen Archiv auch Akten über seine politisch-berufliche Laufbahn befinden, schwenkt Wesely um. Doch Sibila hält sich für unschuldig und will die Sache bis zum Ende durchstehen.

Brane Salamon, geboren 1953, ist Verwaltungsjurist und Chef der Dokumentation der Tageszeitung in Maribor. Er schrieb 1989 sein erstes Drehbuch und mehrere Hörspiele.

Zdenko Kodric, geboren 1949, veröffentlichte überwiegend Lyrik.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Alexander GrillWeidmann
Rudolf KowalskiVesely
Joachim KrôlSchibila
Peter LiegSibila
Bernd SchmidtGerichtsdiener
Ingrid ZanderFrauenstimme
Bettina Hildebrandt
Andreas Koch
Rolf Emmerich
Mario Diepholz
Eckehard Wendt
Else Wendt


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1993


Erstsendung: 27.06.1993 | 39'07


Darstellung: