ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Alix du Frênes

Das Geheimnis von Castilien


Komposition: Robert Rehan

Regie: Helmut Brennicke

Das Geheimnis von Castilien ist eine romantische Sage - aus einer Zeit, in der eigentlich keine Sagen geboren wurden, nämlich dem 17. Jahrhundert. Es ist die Geschichte eines jungen Mädchens, dessen große Liebe einem politischen Mord zum Opfer fällt. Im Kloster Descalzas-Reale bei Madrid kann man heute noch die Kapelle sehen, welche der Nonne Marguerita de la Cruz geweiht ist; es ist dieselbe Marguerita, von der unsere Geschichte erzählt. Im Mittelpunkt der Handlung steht, neben Marguerita, Juan d'Austria: es ist nicht der berühmte Sieger von Lepanto, der hundert Jahre früher starb, sondern der natürliche Sohn Philipps IV. und der Schauspielerin Calderona. In den Geschichtsbüchern ist kaum etwas über ihn verzeichnet. Die große Zeit Spaniens war ja eigentlich schon vorüber. Nur die Sage berichtet von seinem Schicksal und dem Schicksal seiner schönen und jungen Geliebten - die sich für seine Tochter hielt, bis sie ihm begegnete.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1953


Erstsendung: 24.11.1953 | 75'15


Darstellung: