ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Richard Billinger

Das Haus


Vorlage: Das Haus (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Richard Billinger

Komposition: Alois Melichar

Regie: Walter Ohm

In diesem Hörspiel ist so ziemlich alles enthalten, was in spannenden, aber nur der Unterhaltung dienenden Schauspielen auch früher zu finden war, sogar die Ahnfrau fehlt nicht und greift wohltuend in das Schicksal der Familie Auffolter ein, die in Haus "Espenlohe" seit 300 Jahren wohnt. Dieses Jubiläum wird gerade gefeiert, und eine intrigante Dame, Ursula von Trimel, die aber keine Dame ist, versucht durch kätzchenhafte Schmeicheleien den Hausherrn, Georg Auffolter, für sich zu gewinnen. Max Auffolter, der Bruder und das schwarze Schaf der Familie, erscheint unerwartet, und da er Fräulein von Trimel aus einem Nachtlokal kennt, ist der spannende Ablauf des Spieles gesichert und Anna, das treue Mädchen, siegt.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1954


Erstsendung: 09.03.1954 | 81'01


Darstellung: