ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Harald Brandt

Atemweben (Rouah Vayu K'i)


Regie: Stefan Dutt

"Atemweben" ist das letzte Stück der Trilogie "Rouah Vayu K'i" (Wortwinde): Auf der Klimakonferenz in Berlin wird das mysteriöse Verschwinden des Spezialisten für Wind und Wirbelstürme, Professor Hunraken erwähnt. Der Autor von "Windgespräche", Tom Auster, behauptet, Hunraken habe sich in Wind aufgelöst, was von einigen Delegierten bezweifelt wird. Der Wind als Träger von Stimmen, sein lebendiger Atem, die Sprache des Windes verstehen, seine Kraft bändigen und ausnutzen - Harald Brandt versucht eine Annäherung an den Windmythos. Durch Interviews in über 30 Sprachen werden akustische Landschaften und Räume mit Originalaufnahmen verbunden und zu einer Windgeschichte verdichtet.

Harald Brandt, geboren 1958, studierte Philosophie und Theaterwissenschaft, arbeitete mehrere Jahre als Schauspieler und Regisseur in Frankreich. Seit 1986 Feature- und Hörspielautor. Lebt in Marseille.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio / Hessischer Rundfunk 1996


Erstsendung: 06.12.1996 | 53'50


Darstellung: