ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Karl Kirsch

Arthur


Komposition: Ralf Hoyer

Regie: Albrecht Surkau

Arthur Staffelbach ist ein Philanthrop. Seine Hilfsbereitschaft scheint grenzenlos zu sein. Besonders engagiert er sich für drei ältere Damen, mit denen er gemeinsam ein Mietshaus bewohnt. Hedwig, Malwine und Wilfriede wissen seine Freundlichkeiten nicht nur zu schätzen, für sie sind seine Aktivitäten zugleich auch eine Brücke in die Vergangenheit, ein Stück Erinnerung. Arthurs Vater, ein kurz vor der Pensionierung stehender Kommissar, kennt die Geschichte des Mietshauses und gewisse Ereignisse, die weit zurückliegen. Was er nicht ahnen kann: es gibt Vorgänge, die sich wiederholen, ohne an Wirkung zu verlieren ...

Karl Kirsch, geb. 1960 in Rendsburg/Schleswig-Holstein, wuchs in Berlin auf. Lebt als Autor in Berlin und Valencia. Er verfaßt Theaterstücke, Erzählungen und Lyrik. "Arthur" ist seine erste Hörspielarbeit.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Axel Wandtke
Christine Oesterlein
Gisela Morgen
Tilly Lauenstein
Ulrich Voß
Ulrike Krumbiegel
I. Georges
Viktor Deiss


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 1996


Erstsendung: 09.12.1996 | 53'58


Darstellung: