ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Rolf Becker

Ach, Sie kennen Stanley Adler nicht?


Regie: Jürgen Dluzniewski

Adler ist ein Mann im besten Alter, Junggeselle, Privatdetektiv und der geborene Eigenbrödler. Anfangs will er von der Todesliste eines maskierten Schützen gar nichts wissen. Auch die geheimnisvolle Bluttat in Weißensee geht ihn eigentlich nichts an. Er will sich ja nur ein Bild machen von dem Fall. Wer also ist der Maskierte, der seine Kandidaten mit fremden Akzent anspricht und dann einfach losschießt? Die Tat ergibt keinen Sinn. Ärgerlich über seinen niedrigen IQ, muß Adler feststellen, daß er sich in die falsche Theorie verrannt hat. Endlich auf richtigem Kurs, gibt ihm Todeskandidat Hans Müller, Big King im Rotlichtmillieu, einen respektablen Scheck, damit er seine Nase raushält aus der Sache. Doch Adler bewegt sich auf einer anderen Etage, als Müller denkt und wirbelt alten Staub auf.

Rolf Becker, Halbengländer, Jugendzeit in Erfurt. In englischer Gefangenschaft erste schriftstellerische Versuche, danach Aufnahmeleiter bei verschiedenen Filmfirmen, Engagement bei der BBC als Rundfunkregisseur und Rundfunkautor. Ab 1953 freier Autor, gemeinsames Schaffen mit seiner Frau Alexandraa bis zu ihrem Tode 1990. Zu seinen zahlreichen Hörspielen zählen auch die Serie "Dickie Dick Dickens" und die Kriminalsatire "Die Experten".

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 1998


Erstsendung: 18.10.1998 | 54'30


Darstellung: