ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Marguerite Duras, Geneviève Serreau

Damm gegen den Pazifik


Vorlage: Heiße Küste (Un barrage contre le Pacifique) (Roman) Ein Damm gegen den Pazifik (Theaterstück)

Bearbeitung (Musik): Peter Schulze-Rohr

Regie: Peter Schulze-Rohr

Der Damm ist das Symbol der Hoffnung und des Scheiterns einer französischen Kolonistenfamilie an der Küste Indonesiens. Die Bauern haben ihre Ernte nicht nur dem Boden abzuringen. Sie müssen nicht nur gegen eine korrupte Kolonialverwaltung ankämpfen, nicht nur gegen Sonnenglut, Fieber und Urwald, sondern vor allem gegen die Sturmflut des Pazifik. Gemeinsam mit ihren Nachbarn bauen sie Dämme - aber unter der Wucht des Stillen Ozeans brechen diese in einer einzigen Nacht. Es scheint, als sei diese Nacht Ursache alles anderen Unglücks, aber hinter dem privaten Drama einer Kolonistenfamilie wird noch etwas anderes erkennbar: die Fragwürdigkeit des Kolonialismus und die Fragwürdigkeit einer Lethargie, die sich mit der einfachen Erklärung zufrieden gibt, Katastrophen seien unvermeidbar.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1962


Erstsendung: 31.03.1962 | 103'10


Darstellung: