ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Kurt Wilhelm

Alle sagen Dickerchen


Vorlage: Alle sagen Dickerchen (Roman)

Komposition: Rolf Wilhelm

Regie: Kurt Wilhelm

Es handelt sich um die traurige Geschichte eines relativ jungen Mannes, der ein Opfer seines Appetits wurde. Wenn man die Entwicklung während der letzten Jahre betrachtet, so dürfte neben dem aufblühenden Wirtschaftsleben die Tatsache besonders markant sein, daß viele, die wir ehedem schlank kannten, heute mit vollen, glänzenden Gesichtern durch die Straßen laufen und mit ihren Pfunden ringen. Daran, so meint der Autor Kurt Wilhelm, der ein gut Teil seiner eigenen Erfahrungen in diesem Stück verarbeitet hat, wäre an sich noch nichts auszusetzen. Doch es gibt so etwas wie eine Höhnische Verschwörung der Schlanken, die die armen korpulenten Menschen zu jeder Zeit fühlen lassen, daß sie dick sind. In früheren Zeiten galt es als unhöflich, jemand zu sagen, er habe zugenommen. Heute sagt es jeder und ahnt nicht, wie er dabei an den wohlgepolsterten Nerven seines rundlichen Zeitgenossen zerrt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Kurt Wilhelm
Annelies von Eschtrud
Dieter Toms
Anneliese Fleyenschmidt
Ellinor von Wallerstein
Ellen Schwanecke
Ulrich Beiger
Thea Aichbichler
Alexander Malachovsky
Hanna Schall
Albert Spenger
Helen Vita
Otto Brüggemann
Anton Reimer
Till Klockow
Michl Lang
Irene Kohl
Willy Rösner
Heinz Beck
Hans Löscher
Nadja Binhack


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1954


Erstsendung: 26.12.1954 | 50'40


Darstellung: