ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel


Projekt Zukunft


Savinien Cyrano de Bergerac

Affenmond und Nachtigallensonne

oder Von den Königreichen der Träume und dem Freistaat der Philosophie - Eine kosmische Phantasmagorie


Vorlage: Die andere Welt (Utopischer Roman)

Sprache der Vorlage: französisch

Bearbeitung (Wort): Heinz von Cramer

Regie: Heinz von Cramer

Der als Raufbold und Duellant gefürchtete Dichter und Freigeist mit der großen Nase attackierte in seinem von 1642 bis 1650 entstandenen utopischen Doppelroman "Die Reise zu den Mondstaaten und Sonnenreichen" mit Esprit und Witz die Dogmen und das Weltbild seiner Zeit. Noch immer gilt - gegen die Erkenntnisse des Kopernikus - die Erde als Mittelpunkt des Sonnensystems und der Mensch als Krone der Schöpfung. "Verkehrte Welt" vertraut der in einer Prismenkugel aufgestiegene Cyrano seinem als Aufzeichnungsgerät benutzten Kristall an. Den Mondbewohnern gilt die Erde als unbedeutender Mond. Auf der Sonne - so im Reich der Vögel - gilt bereits das Menschsein als todeswürdiges Verbrechen, und nur dort finden die großen Philosophen von Platon bis Descartes als Unsterbliche ihr ewiges Refugium.

Heinz von Cramer, geboren 1924 in Stettin, lebt als freischaffender Autor und Regisseur seit 1952 in Italien. Zahlreiche Hörspiele wurden in seiner akustischen Realisierung mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Werner WölbernCyrano
Christine HeißErste Frau/Diverse Rollen
Hille DarjesZweite Frau/Diverse Rollen
Katharina SchumacherDritte Frau/Diverse Rollen
Philipp SchepmannErster Mann/Diverse Rollen
Chris AlexanderZweiter Mann/Diverse Rollen
Peter LieckDritter Mann/Diverse Rollen
Reinhart FirchowErster Baum
Jürg LöwZweiter Baum


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1999


Erstsendung: 26.01.2000 | 85'06


REZENSIONEN

Matthias Schümann: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 26.01.2000. S. 59. | Waldemar Schmidt: In: Funk-Korrespondenz. 48. Jahrgang. Nr. 5. 04.02.2000. S. 38.


Darstellung: