ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Hans Georg Behr

Das Erlebnis einer fremden Kultur


Regie: Hans Georg Behr; Peter Michel Ladiges

Das Erlebnis einer fremden Kultur ist das Durchschnittsdenken in der Bundesrepublik von 1969. Die Wörter "sauber" und "etwas geleistet haben" sind das sanfte Ruhekissen bürgerlicher Intoleranz, die darauf 30 Jahre nahezu verschlafen zu haben scheint. Durch eine Anhäufung alltäglicher Redewendungen wird ein Tagesablauf nachvollzogen, aus dem es keinen Ausweg zu geben scheint, und über dem als Motto der Satz von Staatsanwalt Uchmann stehen könnte: "Wer sich außerhalb der Gesellschaft stellt, kommt in ihr um." - Dieses "Hearing" hat keinen Autor im herkömmlichen Sinne; es wurde von allen Mitwirkenden gemeinsam erarbeitet.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Monika Dimpfl
Rosie Rosie
Hans Georg Behr
Michael Czernich
Carl-Ludwig Reichert
Hermann u.a. Schmidt


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1969


Erstsendung: 23.10.1969 | 34'45


Darstellung: