ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Jürgen Becker

Das Gras auf der Wiese


Regie: Ulrich Gerhardt

In schwesterlicher Zwietracht sind Milli und Emmi im elterlichen Haus gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder Bruno alt geworden. Lange sind sie von ihrer Verwandtschaft gemieden oder vergessen worden, als der sehnsüchtig erwartete Besuch aus dem Ausland eintrifft. Oder existiert dieser Besuch nur in Millis Einbildung? Emmi hält Distanz zu diesen "Herrschaften", mit denen Milli sich auf vertrautem Fuße fühlt. Der Dialog mit den anwesend-abwesenden Gästen jedenfalls macht es möglich, noch einmal die eigenen Erinnerungen zu durchlaufen, die sich in Haus und Garten eingenistet haben und über die bald das Gras des Vergessens wachsen wird.

Jürgen Becker, geboren 1932 in Köln, war nach dem Studium in verschiedenen Berufen tätig. Er war Verlagslektor bei Rowohlt, Verlagsdramaturg bei Suhrkamp und von 1975 bis 1993 Hörspielleiter des Deutschlandfunks. Heute lebt er als Schriftsteller in Odenthal. Er schrieb zahlreiche Prosa- und Lyrikbände, Theaterstücke, Filme und Hörspiele, wofür er wichtige Literaturpreise erhielt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gustl HalenkeEmmi
Lieselotte RauMilli


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2000


Erstsendung: 02.07.2000 | 26'30


REZENSIONEN

Frank Olbert: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 03.07.2000. S. 59. | Christian Hörburger: In: Funk-Korrespondenz. 48. Jahrgang. Nr. 27-28. 07.07.2000. S. 32.


Darstellung: