ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Detlef Bluhm

Das Geheimnis des Hofnarren


Vorlage: Das Geheimnis des Hofnarren (Roman)

Bearbeitung (Wort): Andrea Czesienski

Regie: Ulrike Brinkmann

Der Wiener Antiquitätenhändler Claus Ruben hat sich präzise über den Berliner Antiquar Simon Schuster informiert, bevor er ihn in seinem Haus aufsucht. Ruben ist zu allem bereit, um von Schuster zu erfahren, was es mit dem chiffrierten Hinweis einer Exlibris-Buchausgabe aus dem Jahr 1751 auf sich hat. Schuster und seine Tochter Claudia haben herausgefunden, dass das Buch aus dem Besitz eines gewissen Johann Ernst Schneller stammt, der Hofnarr bei Kurfürst Friedrich August von Sachsen war. Aber wie Schuster weiß auch Ruben, dass der Hofnarr in Dresden einen Schatz vergraben hat, bevor er durch Selbstmord seiner Verhaftung entging. Zwischen den beiden Männern entwickelt sich eine gefährliche Rivalität.

Detlef Bluhm, geboren 1954 in Berlin, arbeitete als Buchhändler, Verlagsvertreter und Verleger. Seit 1992 ist er Geschäftsführer des Verbandes der Verleger und Buchhändler in Berlin-Brandenburg.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolfgang BöckClaus Ruben
Hans Werner BussingerSimon Schuster
Claudia HübbeckerClaudia Schuster
Christoph QuestGerhard von Sassen
Michael KindHans Hilbrecht
Martin EnglerGeorg Werth
Klaus HermHöfel
Gerd GrasseErzähler


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2001


Erstsendung: 23.07.2001 | 51'25


REZENSIONEN

Matthias Schümann: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 23.07.2001. S. 49.


Darstellung: