ARD-Hörspieldatenbank


Gespräch



Klaus Ramm, Franz Mon

"von den Fahrplänen braucht man nicht zu reden"

Franz Mon im Werkstattgespräch mit Klaus Ramm


Regie: Hans Burkhard Schlichting

Beim Festival "Akustische Spielformen" anlässlich des 100. Geburtstages von Karl Sczuka stellte Franz Mon im Werkstattgespräch mit Klaus Ramm sein mit dem Karl Sczuka Preis 1996 ausgezeichnetes Hörspiel "von den fahrplänen braucht man nicht zu reden" vor und sprach über die Ansätze und Wandlungen seiner Hörspielarbeit in drei Jahrzehnten.

Franz Mon, geboren am 6. Mai 1926 in Frankfurt/M., wo er bis zur germanistischen Promotion 1955 studierte, war bis 1991 Lektor in einem Frankfurter Schulbuchverlag. Er gehört bis heute zu den Hauptvertretern der experimentellen Literatur. Er schrieb zahlreiche Hörspiele und ist dreifacher Karl-Sczuka-Preisträger (1971/1982/1996).

A
A

Mitwirkende

Gesprächsleiter: Klaus Ramm

Gesprächspartner: Franz Mon

 


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk / ZKM Karlsruhe 2000


Erstsendung: 05.07.2001 | 16'35


Darstellung: