ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Science Fiction-Hörspiel



Walter Adler

Centropolis


Regie: Walter Adler

Centropolis ist ein fiktives, verschärftes New York: Niemand ist hier mehr vor raubenden und plündernden Polizisten, vor blitzschnellen Autoknackern sicher. Die ständigen Straßenschlachten und Bandenkriege verhindern Post- und Mülltransporte, und was geschieht dem, der bei einem Verkehrsunfall oder auf andere Weise verletzt, aber mit brauchbaren Organen in die Klinik eingeliefert wird? Die allmächtige TV-Gesellschaft trägt dem Schauspieler Balt die Rolle des Ministerpräsidenten an. Die Zuschauer sind an den täglichen Auftritt des Politikers gewöhnt, darum werden Schauspieler und Statisten eingesetzt. Erst als Balt selbst ein Opfer der großen Manipulation wird, beginnt seine Frau Pat danach zu fragen, wem all diese Unternehmungen nützen, wer sie steuert, wer dafür bezahlt und für wen die vielen konservativen Organe bestimmt sind.

Walter Adler, geboren 1947, arbeitete nach seiner Lehre als Industriekaufmann als Bühnenarbeiter, Regieassistent und Schauspieler. Er schrieb zahlreiche Hörspiele und ist heute einer der bekannntesten Hörspielregisseure. Seine Kunstkopf-Produktion "Centropolis" wurde 1976 mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ernst JacobiBalt
Cordula TrantowPat
Eva Katharina SchulzMary
Hans KorteKain
Gustl HalenkeAufnahmeleiterin
Hans CaninenbergChefarzt
Michael DegenLautsprecher
Rosel SchäferTerroristin
Gertraud HeiseSprecherin
Marianne LochertProstituierte
Gerd AndresenPolizist
Heinz MeierChef
Michael ThomasTaxifahrer
Heiner SchmidtDealer
Robert RathkeA
Hans GoguelB
Eva-Maria BährLautsprecher, weiblich


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Bayerischer Rundfunk / Südwestfunk 1975


Erstsendung: 02.12.1975 | 48'35


Kassetten-Edition: Ernst-Klett-Verlag 1987


AUSZEICHNUNGEN

Hörspielpreis der Kriegsblinden 1976


Darstellung: