ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Thomas Rübenacker

Alice in Oxford (3. Teil)


Regie: Otto Düben

"Aus den verschollenen und den nie geschriebenen Tagebüchern von und um Lewis Carroll" läßt der Autor den Schöpfer der "Alice im Wunderland", den Mathematiker und Fabulierer Charles Lutwidge Dodgson alias Lewis Carroll, mit einer seiner berühmt gewordenen Figuren wiedererstehen. Im Kreise von Erwachsenen war Lewis Carroll gehemmt, menschenscheu, eigenbrötlerisch. Sobald er aber mit einem kleinen Mädchen zusammen war, verwandelte er sich und wurde ein phantasievoller, witziger, charmanter Erzähler, Zeichner, Freund ... In Szenen, authentischen Briefen und inneren Monologen schildert der Autor die Begegnung Lewis Carrolls mit der kleinen Alice, die Verwirrung und gegenseitige Zuneigung der beiden, das Glück einer gemeinsamen Bootsfahrt, auf der Carroll für Alice eine Geschichte erfindet, schließlich die Trennung, die Alice's besorgte Mutter herbeiführt.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 1979


Erstsendung: 16.09.1979 | 45'10


Darstellung: