ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Hans Jürgen Schunk

Bo


Realisation: Hans Jürgen Schunk

"Bo" ist chinesisch für "Zersplitterung" und thematisiert die Erfahrung der wachsenden Entfremdung zwischen "Westerners" und Chinesen einerseits und Chinesen und Chinesen andererseits und von der Entfremdung zwischen Individuen, die schon im Tao-Te-King von Laotse angesprochen werden: "Meine Worte sind sehr leicht zu verstehen, sehr leicht auszuführen. Aber niemand auf Erden kann sie verstehen, kann sie ausführen." Hajsch über "Bo": "Der behutsame Versuch einer Annäherung, doch die Distanz wird immer größer."

Hans Jürgen Schunk (Hajsch), geboren 1963, ist Komponist experimenteller Musik und freier Producer. Er ist Tai Chi Chuan-Schüler von Andreas Heyden; er lebt und arbeitet in Köln. Seine aktuelle CD heißt "1992" (Sonig).

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2002


Erstsendung: 19.10.2002 | 24'23


Darstellung: