ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Lorenz Rollhäuser

Cuba Super Social Club


Komposition: Lutz Glandien

Realisation: Lorenz Rollhäuser

Eine Reise nach Kuba. Für ein paar Wochen, ein paar Tage nur: Unerwartete Nähe. Unterkühlte Hemmung schmilzt in karibischer Glut. Euphorie schlägt Verstand. Kuba war schon immer Projektionsfläche und Traumland: Kolonisatoren-Träume vom großen Reichtum, linke Träume vom neuen Menschen. Heute träumen vereinsamte, abgearbeitete Europäer von einem sinnlicheren, fröhlicheren Leben - "the music, the girls, the cigars ..." Die Dritte Welt wird zum Vitalitätsspender, der Sozialismus zum tropischen Social Club, Sex nach Wunsch inklusive: "Dominikanische, Kenia, alles kein Vergleich!" Kuba hat, was wir uns wünschen. Ob Wirklichkeit oder Theater ist dabei nicht so wichtig. Selbstbedienungs-Symbiose oder Entwicklungshilfe in zwei Richtungen? Den konträren Erwartungshaltungen, dem Misstrauen und dem Schatten der Gegensätze kann selbst wahres Gefühl nur schwer standhalten.

Lorenz Rollhäuser, geboren 1953 in Marburg/Lahn, lebt in Berlin. Seit 1990 arbeitet er als freier Autor und produziert Features und Hörspiele. Für "Cuba Super Social Club" erhielt Rollhäuser ein Stipendium der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2002


Erstsendung: 18.09.2002 | 54'28


Darstellung: