ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Joachim Nowotny

Abstecher mit Rührung


Komposition: Günter Neubert

Dramaturgie: Jochen Hauser

Regie: Gert Andreae

Der Ingenieur Scholta will auf einer Autofahrt nur einen Abstecher nach Podelzig machen, wo er einmal gearbeitet hat. Doch da drängt sich ihm das Mädchen Gudrun ins Gedächtnis. Gudrun war damals zu ihm mit der Bitte gekommen, ihr beim Bau eines Teiches zu helfen. Doch auch der Zimmermann Scholta schlug sich auf die Seite derer, die dem Mädchen diese spleenige Idee ausreden wollten. Heute ist der von Gudrun erträumte Teich längst ein unentbehrlicher Bestandteil von Podelzig geworden. In Gesprächen erfährt Scholta, daß Gudrun, inzwischen Studentin, immer noch vehement versucht, ihre Träume in die Realität umzusetzen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Heidi WeigeltGudrun
Gerd GrasseZimmermann, Scholte
Annemarie HentschelFrau Schurich
Max BernhardtWirt
Hans-Joachim HegewaldVorsitzender
Alfred Driesener-TressinFischmeister
Dieter Wellmannph
Bert BrunnMikan
Werner GodemannPolier
Marianne Rudolph
Werner Schoch


 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1968


Erstsendung: 04.12.1968 | 42'03


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: