ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Peter Faecke, Rainer Ostendorf

48 PS. Zur Biographie der Autos

Hörspiel



Regie: Rainer Ostendorf

In unserem Hörspiel soll die Biographie eines Autos akustisch aufgezeichnet werden. Wir haben einen Wagen der Mittelklasse gewählt, weil diese Größenklasse sowohl von Arbeitern als auch von Angestellten bevorzugt gekauft wird. Da es in der westdeutschen Automobilindustrie kaum Unterschiede gibt, was Technologie und allgemein Produktionsbedingungen angeht, die Produkte entsprechender Größe sich nach Preis und Ausstattung nur unwesentlich unterscheiden, wird kein bestimmter Typ einer bestimmten Firma genannt. Ein Auto muss erst einmal gemacht werden, ehe man damit fahren kann. Dazu sind eine Menge Leute notwendig: Zunächst die Leute, die über Geld, über die Fabriken und die Maschinen verfügen; dann die Leute, die über die Kenntnisse verfügen, wie man ein Auto baut; dann die Leute, die das Auto bauen; dann die Leute, die das Auto verkaufen, schließlich jene, die das Auto kaufen,um damit andere Sachen zu kaufen bzw. verkaufen zu lassen oder damit in die Fabrik oder ins Büro zu fahren oder einfach nur, weil sie meinen, es ihrem sozialen Status schuldig zu sein. Wir wollen das Netz sozialer Beziehungen aufzeigen, in dessen Mitte das Auto steht. Dramaturgisch verknüpft ist diese Intention mit Erfahrungen eines türkischen Gastarbeiters." (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Helmut Braasch
Rudolf Berrenrath
Helmut Büttner
Frank E. Hübner
William Lucas
Horst Laurien
Musa Karaali
Heinz Küstermann
Ernst Mai
Ralf Ortenberger
Waldemar Reinhardt
Hans Schulze
Walter Wallenda


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1976

Erstsendung: 25.10.1976 | 60'50


Darstellung: