ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Helga M. Novak

Ballade von der kastrierten Puppe



Regie: Otto Düben

Im Ton einer volkstümlich-drastischen Schauerballade wird die Geschichte eines kleinen Mädchens vorgetragen, das von seiner Tante aus Paris eine Puppe geschenkt bekommen hat, die nicht nur mit einem männlichen Namen, sondern auch mit den männlichen Geschlechtsattributen versehen war. Über die Puppe Hildebrand ereifern sich die prüden Dorfbewohner und schließlich macht der Puppendoktor aus Hildebrand eine Hilde. Diese Handlung weckt in dem Mädchen Zwangsvorstellungen, die zur Katastrophe führen. Die Ballade wird mit Tonbandmitschnitten aus dem Sexualkunde- Unterricht in einer Schule sowie mit Zitaten aus der Literatur über die kindliche Sexualität verflochten.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Franz BöhmBallade
Bettina DornKehrreim
Heiner SchmidtN-Sprecher
Sabine PostelKanon
Cornelia Weinberg
Claudia Weinberg
Ursula Feldhege
Heinz Kirchhoff


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk 1972


Erstsendung: 19.12.1972 | 33'09


Darstellung: