ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Wieland Förster

Das Haar


Dramaturgie: Ulrich Griebel

Technische Realisierung: Henry Marx


Regie: Achim Scholz

Eine junge Frau reflektiert ihr Glück, dass ihr, die lange Zeit an Haarausfall gelitten hat und eine Perücke tragen musste, durch eine Haartransplantation widerfahren ist. Sie denkt an die Veränderungen in ihrem sozialen Verhalten, in ihrer Beziehungsfähigkeit und gedenkt der anonymen Spenderin, die durch ihren Tod dieses Glück möglich gemacht hat.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Rüdiger JoswigEr
Heidemarie Schneider-GoschSie


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1983

Erstsendung: 14.10.1983 | 12'11


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: