ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Hermann Naber

Ariadne


Regie: Fritz Schröder-Jahn

Die Sage von Ariadne ist das mythische Grundschema dieses Hörspiels, die Frau, die auf Erlösung durch einen Gott oder einen Menschen wartet. Die Personen, die sprechen und handeln, sind Menschen von heute. Ein Ehepaar, das durch die wirtschaftliche Hochkonjunktur in eine seelische Krise gedrängt wurde, verbringt den Urlaub auf einer Insel. In dieser "Ausnahmesituation" kommt die im Alltag geschickt überspielte und schon zur Konvention gewordene Entfremdung zum Austrag. Das in den vergangenen Jahren Versäumte meldet seine Rechte an, verleitet zum Spiel mit dem Abenteuer, treibt die beiden in labyrinthische Verwirrung. Die scheinbare Harmonie ist gestört, zwei Menschen sind plötzlich allein, auf sich selbst zurückgeworfen. Katharina-Ariadne spinnt den dünnen Faden der Liebe und wartet. Wird Theseus zu ihr finden? Oder wird ein Gott sie entführen?

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Heide JoramStimme
Otto KnurStimme
Albert LievenErzähler
Hannes MessemerClaudius
Doris SchadeKatharina
Rosel SchäferCorinna
Joachim SchweighöferStimme
Friedel WeihStimme


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1962


Erstsendung: 26.03.1962 | 67'50


Darstellung: