ARD-Hörspieldatenbank


Diskussion


Aus der Hörspielwerkstatt


Das Hörspiel in der Schule

Emanzipation - Diskussion mit Lehrern und Schülern

Seit langem schon ist das Hörspiel Bestandteil des Deutschunterrichts in der Schule, aber eine intensive Beschäftigung wurde durch den Mangel an preiswerten Textausgaben und noch mehr durch die urheberrechtlich begründeten Schwierigkeiten, Hörspielaufnahmen zu Unterrichtszwecken zur Verfügung zu stellen, verhindert. Neue Tendenzen im Hörspiel selbst, kritisches Sprachspiel, O-Ton- und Collage-Technik sowie der Versuch, den passiv konsumierenden Hörer zum Produzierenden zu machen, legen es nahe, auch im Unterricht von der bisher üblichen, im Ergebnis zumeist sehr wenig befriedigenden Reproduktion literarischer Hörspiele abzusehen und sich in verstärktem Maße einer spielerischen Beschäftigung der Schüler mit dem akustische Material ihrer Umwelt zuzuwenden

Die Hörspielwerkstatt stellt als erstes Beispiel die Hör-Collage "Emanzipation", die von dem Lehrer und Hörspielautor Hans Krunko zusammen mit der Klasse 12b der Hamburger Heilig-Schule erarbeitet wurde, zur Diskussion. Kann dieser Unterrichtsversuch zu einer neuen Unterrichtsmethode führen?

A
A

Mitwirkende

O-Tongeber
N. N.


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk


Erstsendung: 03.06.1972 | 90'00


Darstellung: