ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Martin Kurbjuhn

Arbeitslos



Regie: Hans Gerd Krogmann

Bei Martin Kurbjuhn ist es ein junger Mann, eben entlassener Bauarbeiter, 35 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder. Ihm fällt es schwer, über seine komplexen Erfahrungen in der neuen Situation sprechen - die blasierte Sekretärin, die ihm die Papiere aushändigte, sein flaues Gefühl in der Magen- grube, die seltsamen Blicke der Kinder, der Nachbarn; seine Gereiztheit gegenüber seiner Frau, wenn sie sich unbeobachtet glaubt, vor sich hinstarrt. Dann die bürokratischen Prozeduren auf dem Arbeitsamt, das Warten neben ausländischen Kollegen, die Fragebögen, das Bewußtsein, "Almosenempfänger" zu sein, schließlich aber auch die Einsicht, daß die Gesellschaft ihm ja keine Geschenke mache, er sich einen Anspruch auf Arbeitslosengeld erworben, erarbeitet habe. Der Versuch, mit einer widersinnigen Situation fertig zu werden - einerseits Vollbesitz seiner Kräfte zu sein, anderseits arbeitslos. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Friedhelm PtokBauarbeiter
Margrit Spielmeyer
Rudolf Jürgen BartschStimmen


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1975

Erstsendung: 21.01.1976 | 30'50


Darstellung: