ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Alessandro Bosetti

African Feedback


Komposition: Alessandro Bosetti

Realisation: Alessandro Bosetti

Der Komponist reiste mit einem "kleinen tragbaren Gedächtnis", einem iPod, nach Mali und Burkina Faso, zum Volk der Dogon, um den Menschen dort seinen musikalischen Hintergrund vorzuspielen, seine Lieblingsmusiken. Sie sollten dann beschreiben, was sie hören. Der Dialog beginnt mit der ernsten und spielerischen Frage: "Ich habe mein Klanggedächtnis verloren, es ist jetzt in dieser Box. Kannst du mir helfen, die Klänge wiederzubekommen?" Die Dynamik möglicher Missverständnisse, von Gleichgültigkeit oder Ablehnung sind Teil des Konzepts. "Die Musikalität der Sprache ist das Zentrum meiner Arbeit als Komponist. Daher bin ich fasziniert von der Möglichkeit, mit diesen Sprachen zu arbeiten" (Bosetti).

Alessandro Bosetti, 1973 in Mailand geboren, lebt in Berlin und arbeitet als Musiker, Komponist und Soundkünstler. Er erhielt eine lobende Erwähnung beim Kompositionswettbewerb "Geräusch des Monats". Zuletzt sendete DeutschlandRadio Berlin das Hörstück: "Il fiore della bocca - Mundblume" (2003).

Erstausstrahlung vom Deutschlandradio Kultur

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Alessandro Bosetti 2006


Erstsendung: 17.03.2006 | 45'38


Darstellung: