ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Öffentliche Veranstaltung



Max Frisch

Andorra


Vorlage: Andorra (Theaterstück)

Komposition: Kurt Heuser

Regie: Fritz Kortner

"Andorra" hat, nach den Worten des Autors, nichts mit dem wirklichen Kleinstaat gleichen Namens zu tun. Es ist vielmehr der Name für ein Modell menschlicher Verhaltensweisen für die unkritische Übernahme von Konventionen und Vorurteilen. Der Nichtjude Andri wird Opfer der Klischeevorstellungen vom "Jüdischen", die in den Andorranern festsitzt. Damit werden sie an seinem Tod genauso schuldig, wie die "Schwarzen" des Nachbarstaates, die ihn - nach dem Überfall auf Andorra - ihrer Rassenlehre gemäß "legal" liquidieren. (Pressetext des Österreichischen Rundfunks zu einer anderen Fassung)

Unveränderter Theaterganzmitschnitt

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Klaus KammerAndri
Heidemarie TheobaldBarblin
Martin HeldDer Lehrer
Charlotte JoeresDie Mutter
Gisela MattishentDie Senora
Wilhelm BorchertDer Pater
Helmut WildtDer Soldat
Ernst SattlerDer Wirt
Fritz EberthDer Tischler
Fritz TillmannDer Doktor
Holger KepichDer Geselle
Kurt BuechelerDer Jemand
Kurt WeikampDer Judenschauer
Paul GordenEin Soldat


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Schillertheater Berlin 1962


Erstsendung: 23.03.1962 | 179'24


Darstellung: