ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Tom Peuckert

Comédie Russe


Dramaturgie: Frank Halbig

Regie: Iris Drögekamp

Im Sommer 1867 begegnen sich Turgenjew und Dostojewski in Baden-Baden. Der eine lebt als reicher Emigrant in der Stadt, der andere hat eben im Casino sein letztes Geld verspielt. An einem Vormittag sind sie zwei Stunden zusammen und gehen als Todfeinde auseinander. Weshalb und was damals in Baden-Baden geschah, darüber spekuliert dieses Hörspiel. Ein Streit ums Geld, aber auch um Ideen. Die beiden Schriftsteller stehen sich als Stellvertreter eines legendären Konfliktes gegenüber, der Mitte des 19. Jahrhunderts Russlands Intellektuelle in zwei Lager spaltete und bis in die Gegenwart hineinreicht. Der Freund des Westens, Turgenjew, gegen den slawophilen Dostojewski.

Tom Peuckert, geboren 1962 in Leipzig, lebt als freier Autor, Theaterregisseur und Dokumentarfilmer in Berlin. Er war zunächst Regieassistent in Quedlinburg und studierte danach Theaterwissenschaft in Berlin. 1988 gründete er das Off-Theater Bakt (Berliner Akademisches Künstlertheater), wo er auch selbst inszenierte. Seitdem arbeitet er als Autor für Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen und schreibt Theaterstücke. Bekannt wurde er durch sein Stück "Artaud erinnert sich an Hitler und das Romantische Café" (UA Berliner Ensemble 2000), das zunächst als Hörspiel vom SFB (1997) produziert worden war. Inzwischen sind über ein Dutzend Hörspiele aus seiner Feder entstanden. 2007 wurde sein Theaterstück "Elende Väter" am Theater Bielefeld uraufgeführt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
André JungTurgenjew
Matthias BrandtDostojewski


Matthias Brandt (l.) spricht den spielsüchtigen Schriftsteller Dostojewski, André Jung den Schriftsteller Turgenjew. | © SWR/Renner

Matthias Brandt (l.) spricht den spielsüchtigen Schriftsteller Dostojewski, André Jung den Schriftsteller Turgenjew. | © SWR/Renner


Matthias Brandt (l.) spricht den spielsüchtigen Schriftsteller Dostojewski, André Jung den Schriftsteller Turgenjew.
© SWR/RennerMatthias Brandt (l.) spricht den spielsüchtigen Schriftsteller Dostojewski, André Jung den Schriftsteller Turgenjew.
© SWR/Renner



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2008


Erstsendung: 28.11.2008 | 35'10


REZENSIONEN

Angela di Ciriaco-Sussdorff: Funk-Korrespondenz. Nr. 49. 05.12.2008. S. 34


Darstellung: