ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Heidi von Plato

Clara S


Regie: Iris Drögekamp

"Mein Vater bemerkte heute, dass ich immer noch faul, nachlässig, unordentlich, eigensinnig, unfolgsam im Klavierspiel sei..." Nicht die Musik und nicht das Instrument vermiesen der neunjährigen Clara das Üben, es ist der Vater. Er will aus der hochbegabten Tochter sein "Wunderkind" machen, sein Aushängeschild. Das Mädchen leidet unter seinem Ehrgeiz, seiner Strenge und Tyrannei und schafft es doch, die Liebe zur Musik nicht zu verlieren. Heidi von Plato hat die Geschichte nicht erfunden, Clara hat es wirklich gegeben: geboren als Clara Wieck wurde sie bekannt als Komponistin und Pianistin an der Seite ihres Ehemanns Robert Schumann.

Heidi von Plato, geboren 1954 in Altenburg, Thüringen, lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. Sie studierte Germanistik und Psychologie und arbeitete als Dramaturgin an verschiedenen Theatern. Sie schreibt Theaterstücke, Hörspiele und Prosa und wurde mit dem Hamburger Dramatikerpreis ausgezeichnet. Derzeit arbeitet sie an einem neuen Roman. Für die SWR Kinderprogramme hat sie bereits einige Hörspiele verfasst.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Lea KüblerClara Wieck
Ursula RennekeMarianne Wieck, Mutter
Jens WintersteinFriedrich Wieck, Vater


Lea Kübler als Clara Wieck (l.), Ursula Renneke als Marianne Wieck und Jens Winterstein als Friedrich Wieck | © SWR/Kluge

Lea Kübler als Clara Wieck (l.), Ursula Renneke als Marianne Wieck und Jens Winterstein als Friedrich Wieck | © SWR/Kluge

Lea Kübler als Clara Wieck (l.), Ursula Renneke als Marianne Wieck und Jens Winterstein als Friedrich Wieck | © SWR/Kluge
Lea Kübler als Clara Wieck (l.) und Ursula Renneke als Marianne Wieck | © SWR/Kluge
Lea Kübler spricht die Rolle der Clara Wieck. | © SWR/Kluge

Lea Kübler spricht die Rolle der Clara Wieck.
© SWR/KlugeLea Kübler spricht die Rolle der Clara Wieck.
© SWR/Kluge



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2008


Erstsendung: 01.11.2008 | 50'16


Darstellung: