ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel, Amateurhörspiel



Eva Christina Zeller, Schreibwerkstatt des Uhland-Gymnasiums Tübingen

Cosima


Regie: Günter Maurer

"Liebes Tagebuch, es ist schon wieder passiert. Ich kann es mir wirklich nicht erklären. Es ist schon komisch, dass das immer dann passiert, wenn ich wütend bin. Heute zum Beispiel. Es war aber wirklich ungerecht, dass Frau Wagner uns alle zum Nachsitzen beordert hat. Tja und dann lag sie plötzlich in der Pfütze..." Ist ja eigentlich eine tolle Vorstellung, dass das, was man sich denkt, auch wirklich geschehen könnte. Aber als Cosima eines Morgens aufwacht, liegt sie nicht in ihrem Bett, sondern in einem fremden Wald und auch ihr Aussehen hat sich verändert. Was ist geschehen und: wer ist Cosima eigentlich?

Die Schreibwerkstatt trifft sich unter Leitung der Schriftstellerin Eva Christina Zeller einmal in der Woche. "Cosima" ist - nach "Die Reise auf dem Floß" und "Ich und Ich" - bereits das dritte Hörspiel, das von Schülerinnen und Schülern in dieser kleinen "Autorenschmiede" geschrieben wurde.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Elena JesseCosima/Solos
Christian BreyLink, Bergelf
Florian von ManteuffelLuck, Elf
Michael StillerLupo
Petra WeimerXantra
Frank StöckleErzähler


Christian Brey als der Bergelf Link und Elena Jesse als Cosima | © SWR/Alexander Kluge

Christian Brey als der Bergelf Link und Elena Jesse als Cosima | © SWR/Alexander Kluge

Christian Brey als der Bergelf Link und Elena Jesse als Cosima | © SWR/Alexander Kluge
Christian Brey als Link, Elena Jesse als Cosima und Florian v. Manteuffel als Luck (v.l.) | © SWR/Alexander Kluge
Christian Brey als Link, Florian v. Manteuffel  als Luck, Elena Jesse als Cosima und Michael Stiller als Lupo (v.l.) | © SWR/Alexander Kluge
Elena Jesse spricht die Rolle der Cosima. | © SWR/Alexander Kluge

Elena Jesse spricht die Rolle der Cosima.
© SWR/Alexander KlugeElena Jesse spricht die Rolle der Cosima.
© SWR/Alexander Kluge



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2008


Erstsendung: 05.07.2008 | 48'33


Darstellung: