ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Christina Kubisch

"das nicht vergaß, wer es je vernahm"


Realisation: Christina Kubisch

Im Juni 1965 produzierte Theodor W. Adorno im Hessischen Rundfunk seinen Radiovortrag "Schöne Stellen", ein bis heute eindrucksvolles Dokument. Vor allem in den Nebenstimmen erkannte der Philosoph und Soziologe, der Musikschriftsteller und Komponist so manch Schönes und Hübsches, was anderen Ohren bis dahin womöglich verborgen blieb. Adornos Essay als Matrix, Destillate und Konzentrate daraus kombiniert mit schönen Stellen aus seiner eigenen Musik - die Berliner Klangkünstlerin Christina Kubisch, 1948 geboren, entwirft einen neuen, einen eigenen Zustand wunderbarer Momente der Erinnerungen Adornos.

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2011


Erstsendung: 04.06.2011 | 59'41


Darstellung: