ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel


Das Gericht zieht sich zur Beratung zurück


Ernst Buchholz

Das Gericht zieht sich zur Beratung zurück (Folge: Eulenspiegel vor Gericht)


Regie: Gerd Fricke

Der 23jährige Kunstschüler Berlitt und der 50 Jahre alte Kraftfahrer Kulicke stehen vor dem Richter. Der Kunstschüler Berlitt hat seinem Onkel selbstquittierte Rechnungen präsentiert und mit einem raffinierten Trick den Taxifahrer Kulicke um den Fahrpreis geprellt. Der Staatsanwalt sieht darin "Urkundenfälschung" und "Betrug" und fordert sogar Bestrafung wegen "versuchten Diebstahls". Der Verteidiger Berlitts beurteilt die Tat seines Mandanten als eine Eulenspiegelei, die kein schweres Vergehen darstelle. Wie wird das Gericht entscheiden?

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 05.07.1952 | 42'25


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: