ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Gerhard Marx-Mechler

Das Ende der Welt ist noch nicht gekommen

Eine Improvisation über Thornton Wilder


Regie: Friedhelm Ortmann

Szenen und Prosastellen aus dem Werk des Dichters. Der Autor versuchte, die Stilmittel Wilders für den Rundfunk zu kopieren, insbesondere die Auflösung der Bühnenillusion. Der Hörer musste annehmen, es solle die Illusion erzeugt werden, dass man im Studio noch nicht recht weiß, ob die Sendung schon begonnen habe.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter EsserThornton Wilder
Wilhelm SemmelrothSpielleiter
Kurt LieckHerr Steffens
Hermann SchombergJulius Cäsar
Gerda MaurusMarquesa de Montemayor
Lilly TowskaMrs. Gibbs
Berni ClairmontMrs. Webb
Wilhelm PilgramMr. Webb
Rosel SchäferEmely
Elfriede RückertChrysis
Hansjörg FelmyPamphilos
Alfred SchieskeMr. Antrobus
Ida EhreMrs. Antrobus
Gerti SoltauSabina
Hannes MessemerHenry
Johanna Koch-BauerAbra
Brigitte LebaanGladys


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 29.08.1956


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: