ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Hans-Joachim Frohner

Alt-Moabit 12a


Regie: Curt Goetz-Pflug

Die Handlung verknüpft wahre Geschichten, die Personen sind erfunden. Alt-Moabit 12a ist die größte Untersuchungshaftanstalt Europas. Otto, der alte Knast-Philosoph, hat viel darüber nachgedacht, was ein "geborener Verbrecher" ist. Er erzählt die Geschichte von einer "großen Masche", von seiner Zelle aus wird sie geknüpft. Ein Unschuldiger soll darin aufgehängt werden. Das Ganze ist eine Phantasterei von tödlicher Präzision. Es geht um ein zurückgenommenes Geständnis, um das Spiel mit dem Selbstmord und um das ungeschriebene Gesetz der Ganovenehre. Verloren, das erkennt Otto am Ende, ist nicht der gefühlsbetonte Mensch ohne Halt, sondern sein Gegenspieler, der gemütlose Mensch.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Alfred SchieskeFranz
Paul GüntherOtto, genannt Tresor-Otto
Günter PfitzmannGerhard, jüngerer Mithäftling
Reinhold BerntEmil, genannt Flitze-Emil
Arno PaulsenManfred, genannt "der Labile"
Herbert WilkPolizeiinspektor der Haftanstalt
Richard KistenmacherErster Wachtmeister
Erich DunskusZweiter Wachtmeister
Edgar OttErster Kalfaktor
Manfred GroteZweiter Kalfaktor


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1957


Erstsendung: 04.04.1957


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: