ARD-Hörspieldatenbank


Kriminalhörspiel



Robert T. Odeman

Alles wegen Kaiser Hadrian


Komposition: Kurt Heuser

Regie: Hans Drechsel

Professor Herfurth, schon als Schüler begeisterter Münzensammler, besitzt eine kostbare Kollektion von 5000 Exemplaren. Jetzt hat er in Paris ein besonders wertvolles Stück erwischt: einen Kaiser Hadrian, 150 v. Chr., Bronze, sehr gut erhalten! Es soll das einzige Stück sein, das in Europa vorhanden ist. Wie üblich hat Herfurth den Fund seinen Freunden gezeigt und dabei fast die Bowle vergessen, die für die Gäste bereitsteht. Ehe sie sich wieder an den Tisch setzen, wird in aller Eile aufgeräumt, die Gäste helfen mit. Plötzlich entdeckt der Professor, dass seine römische Münze fehlt - das Sonderetui ist leer. Alles Suchen bleibt vergeblich. Freiwillig erklären die Gäste sich bereit, ihre Taschen zu leeren. Nur der Architekt Gronau weigert sich. Er verlässt sogar reichlich abrupt das Haus, niemand versteht Gronaus seltsames Benehmen. Schließlich gehen auch die anderen, der Professor bleibt allein zurück. Der Fall wird noch in der gleichen Nacht geklärt. Doch diese Aufklärung bringt eine arge Enttäuschung für Herfurth mit sich.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin


Erstsendung: 29.11.1961 | 42'40


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: