ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Ray French

Ab nach unten


Vorlage: Ab nach unten (Roman)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Martin Ruben Becker

Bearbeitung (Wort): Claudia Kattanek

Regie: Thomas Wolfertz

Aidan arbeitet seit Jahren bei Sunny Jim Electronics. Jetzt will das Unternehmen seine Produktion nach Asien verlagern und das Werk in Wales schließen. Aidan beschließt, das nicht einfach hinzunehmen. Eine Idee hat er schon: Er wird einen Sarg kaufen, sich in seinem Garten begraben lassen und nicht wieder herauskommen, bis er die Zusage von Sunny Jim hat, dass das hiesige Werk bestehen bleibt. Als mit den Kumpels im Pub alles x-mal durchgesprochen ist (sie schaffen sich sogar jeder ein Mobiltelefon an - für den Notfall), kommt schließlich der große Tag. Aidan wird in seinem Sarg eingegraben. Natürlich lassen die Medien nicht lange auf sich warten. Und Aidan wird zwei Meter tief in seinem Garten zum Anziehungspunkt für alle möglichen Menschen mit den unterschiedlichsten Sorgen und Problemen. Sogar in den Wahlkampf zieht er - von seinem Sarg aus. Ob allerdings auch diesmal David gegen Goliath gewinnen kann? Einen Sieg jedenfalls trägt Aidan davon, wenn er auch anders aussieht, als er erwartet hat. Ray French wurde in Newport, Wales, geboren. Er war in der Behindertenarbeit tätig, hat Religionswissenschaften studiert und als Bühnenarbeiter, Cartoonist, Archivar und Bibliothekar gearbeitet. Heute lebt er mit seiner Partnerin und seiner Tochter in Leeds, wo er Kreatives Schreiben unterrichtet.

A
A

Mitwirkende

Bernhard Schütz als Aidan | © MDR/Marco Prosch

Bernhard Schütz als Aidan | © MDR/Marco Prosch

Bernhard Schütz als Aidan | © MDR/Marco Prosch
Steffen Scheumann als Wilf | © MDR/Marco Prosch
Kai Maertens als Gwyn | © MDR/Marco Prosch
Matthias Brenner als Russel | © MDR/Marco Prosch
Matthias Brenner, Steffen Scheumann, Regisseur Thomas Wolfertz und Kai Maertens (v.l.) | © MDR/Marco Prosch

Matthias Brenner, Steffen Scheumann, Regisseur Thomas Wolfertz und Kai Maertens (v.l.)
© MDR/Marco ProschMatthias Brenner, Steffen Scheumann, Regisseur Thomas Wolfertz und Kai Maertens (v.l.)
© MDR/Marco Prosch



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk / Österreichischer Rundfunk 2010


Erstsendung: 21.03.2010 | 54'25


Darstellung: