ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica


My Favourite Thing (II)


Sébastien Roux, Alessandro Bosetti

Ars acustica als Soundpoesie und Hörspiel

Die lange Nacht der Ars Acustica


- Sébastien Roux: Nouvelle - Alessandro Bosetti: A Collection of Smiles

Eine Woche nach den Tagen der Neuen Musik in Donaueschingen und der Verleihung des Karl-Sczuka-Preises präsentiert zum zweiten Male eine von den Hörspiel- und Musikredaktionen konzipierte »Lange Nacht« das weite Feld der Ars Acustica. Terminologische Festschreibungen von Kunst-Gattungen und -Genres sind dafür da, vom Künstler überschritten zu werden. Sie dienen der Verständigung und Orientierung im Spektrum künstlerischer Kreativität. Auch die so genannte Ars Acustica (lat.: akustische Kunst) ist so eine Art Hilfskonstruktion. Unter diesen Oberbegriff fallen Werke, die mit gutem Recht auf ganz andere Zuordnungen hören können: Klangkunst, Radiokunst, Performance, Sound Art und Sound Poetry oder Hörspiel und Neue Musik. Vielfach sind der Auftraggeber dieser Werke die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Sie ermöglichen als Distributions- wie Produktions-Plattformen Sendungen, wofür es erst nachträglich einen Begriff gibt. Und wenn dann noch Künstler unabhängig produzieren und Werke als Ars Acustica erschaffen, die im Rezeptionskontext Pop, Rock, Jazz oder gar Film zu verorten sind, ist die Verwirrung für Systematiker oder Puristen vollständig. Den Hörerinnen und Hörern dürfte es jedoch ein Vergnügen sein, sich die Vielfalt der akustischen Spielformen zu Gemüte zu führen, deren Eigen-Art es ist, Texte, Klänge, Geräusche, Originaltöne und Musiken nach jeweils verschiedenen ästhetischen Gesichtspunkten zu strukturieren. Gemeinsam ist ihnen aber die Konzeption als ein Werk zum Hören für einen oder mehrere Lautsprecher. Die lange Nacht der Ars Acustica verfolgt diesen grenzüberschreitenden Ansatz und stellt Arbeiten vor, die zwischen Musik, Musiktheater, Bildender Kunst, Dichtung und Hörspiel stehen oder sogar aus dem Film sich rekrutieren. Sie reichen vom wagemutigen Sprach-, Musik- und Klangexperiment bis hin zum groovenden Song. Wer hier sucht, der findet Überraschendes, Provozierendes und emotional Bewegendes. Liebhaber der Ars Acustica führen nach einem locker geknüpften Leitfaden durch die Nacht. Die Tonarten der Ars Acustica bestimmen die Zeiten zur Nacht.

A
A

Mitwirkende

Moderator: Manfred Hess, Bernd Künzig, Frank Halbig, Günther Huesmann

 


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2014


Erstsendung: 26.10.2014 | 114'48


Darstellung: