ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Fabrice Melquiot

Als ich Charles war


Vorlage: Als ich Charles war (Quand j'étais Charles) (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: Frank Weigand

Dramaturgie: Anette Kührmeyer

Regie: Steffen Moratz

Eine Karaokebar in der Bourgogne. Wie jeden Freitagabend hat der Landmaschinenvertreter Charles seinen großen Auftritt. Er interpretiert die Chansons seines geliebten Idols Charles Aznavour. Gekonnt, charmant ist Charles ganz in seinem Metier, und er singt an diesem besonderen Abend für eine andere große Liebe: seine Frau Maryse. Sie verlässt ihn an diesem Abend. An ihrem 20. Hochzeitstag. Charles ist fassungslos. Wie konnte ihm diese Liebe, an deren Vollkommenheit er unerschütterlich glaubt, abhanden kommen? Ein Hörspiel wie ein Chanson, das dem großen Gefühl auf wahrhaftige Weise nachspürt - wild und bodenständig zugleich. Dies gelingt nicht zuletzt dank des mitreißenden Jürgen Tarrach, den man hier nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Chansonnier erlebt.

Fabrice Melquiot, geboren 1972 in Savoyen, Schauspieler und Autor von Theaterstücken/ Hörspielen für Kinder/Erwachsene. Melquiot leitet das Theater „Am Stram Gram“ in Genf. Diverse Auszeichnungen, 2003 u.a. Preis der SACD für das beste Hörspiel. 2008 Theaterpreis der Académie Française für sein Gesamtwerk (bislang rund 50 Stücke für Kinder und Erwachsene). 2004 übersetzte und produzierte der SR „Der Gesichtswäscher“ als Hörspiel. „Als ich Charles war“ wurde ebenfalls im Auftrag des SR übersetzt.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk / Deutschlandradio 2014


Erstsendung: 05.04.2015 | SR 2 | 73'09


Darstellung: