ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Georg Wieghaus

1914 - Stille Nacht im Schützengraben

Eine Radio-Weihnachts-Geschichte


Komposition: Hans Peter Mörsch

Dramaturgie: Matthias Wegener

Regie: Claudia Johanna Leist

Das erste Mal seit langer Zeit ist Ruhe im Niemandsland zwischen den Stellungen der verfeindeten Armeen. Die Maschinengewehre schweigen, Geschosse bleiben in den Munitionskisten. Hunderte Soldaten sind in den letzten Tagen gefallen und liegen tot im Stacheldraht. Der Erste Weltkrieg im Südwesten Belgiens macht Weihnachtspause. Auf der einen Seite haben sich deutsche Soldaten eingebuddelt, auf der anderen englische. Es ist Heiligabend, und in der Stille dieser Nacht hören die Truppen einzelne Männer singen oder Mundharmonika spielen. Ein Sergeant der englischen Armee klettert aus seinem Graben und geht langsam auf die Deutschen zu, unter dem Arm eine Dose mit Corned Beef. Als er zurückkommt, hat er deutsche Zigaretten und Zigarren dabei. Nun trauen sie sich alle heraus und wünschen sich „Merry Christmas“ und „Frohe Weihnachten. Der Weihnachtsfrieden hält einige Tage. Dann donnern wieder die Kanonen. Und die einen töten wieder die anderen.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2014


Erstsendung: 21.12.2014 | 46'02


Darstellung: