ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Sibylle Lewitscharoff

Brunnenhalle


Komposition: Andreas Bick

Dramaturgie: Manfred Hess

Regie: Iris Drögekamp

Eine Brunnenhalle – sie könnte in Baden-Baden oder in Marienbad zu finden sein. In jedem Fall ist dieser Ort ein modern gehaltenes Jenseits. Er gleicht einem luxuriösen Badeort. Die Brunnenbesucher sind Lethetrinker und wandeln umher, vom Vergessen heimgesucht. Beäugt, bewacht werden sie vom Wärter des Brunnens, dem ein Chor zur Seite steht. Ein Mann, von Beruf Künstler, will von dort seine Geliebte herausholen. Gemeinsam mit einem zufällig zur selben Zeit eintreffenden Handwerker namens Karl verlangt er Einlass in die Brunnenhalle. Während man Karl den Zugang gewährt, wird er dem Künstler so lange verwehrt, bis er einen kleinen Skandal provoziert. Was dann geschieht, ist eine Geschichte von Liebessehnsucht, Männerfreundschaft, Verrat und Begehren: Ein Pokerspiel entscheidet über das Schicksal der beiden Männer, die Frau des Künstlers erinnert sich wieder ihrer Liebe und am Ende wird Karl über die grausame Methode des Water-Boardings zum Bleiben gezwungen. Wer will, kann hier noch den alten Mythos von Orpheus und Eurydike durchs Brunnenwasser schimmern sehen.

Sibylle Lewitscharoff, geboren in Stuttgart, lebt als Schriftstellerin in Berlin. Für ihre Romane – u. a. »Apostoloff « (2009), »Blumenberg« (2011), »Killmousky « (2014) – und Essays erhielt sie zahlreiche bedeutende Literaturauszeichnungen, so 2013 den Georg-Büchner- Preis. Im September 2016 erscheint ihr neuer Roman »Das Pfingstwunder«. Gelegentlich schreibt sie Hörspiele, zuletzt »Vogelzug« (SWR 2015).

A
A

Mitwirkende

Josef Ostendorf spricht die Rolle des Brunnenwart. | © SWR/Monika Maier

Josef Ostendorf spricht die Rolle des Brunnenwart. | © SWR/Monika Maier

Josef Ostendorf spricht die Rolle des Brunnenwart. | © SWR/Monika Maier
Hans Löw in der Rolle des Karl Lederle | © SWR/Monika Maier
Astrid Meyerfeldt spricht die Rolle der Molly. | © SWR/Monika Maier
Robert Gallinowski in der Rolle des Wärters | © SWR/Monika Maier
Sebastian Rudolph spricht die Rolle des Eugen Suso Orph. | © SWR/Monika Maier

Sebastian Rudolph spricht die Rolle des Eugen Suso Orph.
© SWR/Monika MaierSebastian Rudolph spricht die Rolle des Eugen Suso Orph.
© SWR/Monika Maier



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2016


Erstsendung: 24.11.2016 | SWR2 | 43'27


REZENSIONEN

Stefan Fischer: Wasser Marsch! In: Süddeutsche Zeitung vom 24.11.2016, S. 29. | Eva-Maria Lenz: Totalitäre Wellness. In: epd medien, Nr. 49 vom 2.12.2016, S. 36. | Angela di Ciriaco-Sussdorff: Die Geschichte mit dem Wässerlein. In: Medienkorrespondenz, Nr. 26 vom 23.12.2016, S. 58.


Darstellung: