ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Nikolai von Michalewsky

Auf eigene Faust


Regie: Werner Klein

Richard Beuthin ist Besitzer einer Werft. Während einer Konferenz erreicht ihn ein aufgeregter Anruf seiner Frau. Sie macht sich Sorgen, weil der neunjährige Michael nicht von der Schule nach Hause gekommen ist. Anfangs nimmt ihr Mann die Sache nicht weiter ernst; erst gegen Abend, als sein Sohn weiterhin verschwunden bleibt, informiert er die Polizei. Jetzt kann dem selbstherrlichen Unternehmer nichts schnell genug gehen. Durch Zufall erfährt ein Reporter von Michaels Verschwinden, am nächsten Morgen erscheint seine Zeitung mit der Schlagzeile: "Kindesentführung". Tatsächlich meldet sich kurz darauf ein Unbekannter bei Beuthin und verlangt telefonisch 100 000 DM Lösegeld für Michael. Ein Versuch der Polizei, dem Erpresser eine Falle zu stellen, schlägt fehl. Nun nimmt Beuthin die Sache selber in die Hand.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans-Jörg AssmannPolizist/Männerstimme
Susanne BarthHelga Zobel, Sekretärin
Karl FriedrichMeyer, Chauffeur
Sylvia HeidServiererin
Federico HermaninItaliener
Anfried KrämerX, ein Erpresser
Hellmut LangeRichard Beuthin
Christian MeyKripo-Beamter
Marianne MosaMarion
Peter SchmitzWachtmeister Schröder
Robert SeibertKommissar Kaminski
Jürgen TietzeReporter
Hans TimerdingKommissar Lobesam


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1971


Erstsendung: 08.01.1972 | 52'01


Darstellung: