ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Ingeborg Gurr-Sörensen

Butenvör

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Technische Realisierung: Günter Becker; Susanne Bultmann

Regieassistenz: Hans Helge Ott


Regie: Wolf Rahtjen

Er hat oft davon gesprochen, den Seemannsberuf an den Nagel zu hängen und für immer an Land zu bleiben, aber als er seinen Entschluß eines Tages in die Tat umsetzt, zeigt sich seine Frau nicht nur überrascht, sondern gibt ihm offen zu verstehen, wie unerwünscht er in seinem eigenen Haus ist. Während er auf See war, hat sie ein Maß an Selbständigkeit entwickelt, das ihr ein Familienleben, wie er es sich erträumt, als undenkbar erscheinen läßt. So kommt alles ganz anders, als er es sich vorgestellt hat: statt gemeinsam mit seiner Frau und den inzwischen herangewachsenen Kindern ein "neues Leben" zu beginnen, sieht er sich immer mehr in die Rolle eines Störenfrieds gedrängt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Heinz PoppeEr
Ursula HinrichsSie
Marie-Luise CardellLisbeth
Frank GrupeVolker
Hans Rolf RadulaOtje
Joachim AltenburgKuddel
Werner MichaelsenPassant
Wolf RathjenRichter
Leo Sylvester HuthAnwalt
Gisela JohannsonNachbarin


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen

Erstsendung: 30.09.1974 | 42'44


Darstellung: