ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel, Kriminalhörspiel



Forster Bernhard

Afreken

Niederdeutsches Kriminalhörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Regie: Bernd Wiegmann

Nach längerer Pause legt der in Oldenburg lebende Autor Forster Bernhard sein zweites niederdeutsches Kriminalhörspiel vor. Schauplatz ist ein mitten im Wald gelegenes Gasthaus, in dem einige Bauern, wie schon seit Jahren üblich, mit dem reichen Landhandelskaufmann Mertens zusammenkommen, um mit ihm, ihrem Gläubiger, "abzurechnen". Der Doppelsinn dieses Wortes offenbart sich, als Mertens plötzlich stirbt und ein zufällig anwesender Arzt den Verdacht äußert, daß es sich nicht um einen "natürlichen" Tod handeln könne. Diese Ansicht teilt auch der Kriminalkommissar, zumal jeder der Anwesenden, darunter auch der Schwiegersohn des Verstorbenen, einen Grund hätte, sich des geldgierigen und tyrannischen Kaufmannes zu entledigen. Angesichts des Bündels widersprüchlicher Aussagen und Unschuldsbeteuerungen entschließt sich der Kommissar, den Mörder, sofern es einen gibt, mit einem Trick aus der Reserve zu locken. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ivo BraakFriedrich Mertens, Landhandelskaufmann
Hajo FreitagKarl Albers, sein Schwiegersohn
Hans Rolf RadulaTebben, Gastwirt
Gerlind RosenbuschInge, seine Tochter
Walter A. KreyeDr. Freese, Landarzt
Wolfgang SchenckHajo Stöver, Landwirt
Heinrich KunstEwald Feeken, Landwirt
Hans-Jürgen OttFrerich Lohmann, Landwirt
Herbert SteinmetzKommissar
Herbert LeonhardtKriminalassistent
Jens ScholkmannPolizeibeamter


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk


Erstsendung: 24.01.1977 | 44'46


Darstellung: