ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Georg Bühren

Anner Tieden

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Bearbeitung (Wort): Jochen Schütt

Technische Realisierung: Rolf Rockstroh; Susanne Bultmann

Regieassistenz: Werner Staats


Regie: Michael Leinert

"Konservativ" und "fortschrittlich" sind Begriffe, die in den letzten Jahren einen erstaunlichen Bedeutungswandel erfahren haben. Vor allem im wirtschaftlichen Bereich hat der Fortschrittsglaube vergangener Jahrzehnte erheblich nachgelassen. Angesichts zunehmender Umweltgefährdungen gilt eine Einstellung, die mehr dem Bewahren zuneigt als dem Verändern, vielerorts inzwischen als die fortschrittlichere. Wer "andere Zeiten" verheißt, begegnet oft nicht mehr hoffnungsvoller Zuversicht, sondern eher skeptischem Zweifel oder gar offenem Widerstand. In seinem plattdeutschen Hörspiel entwickelt der junge Autor Georg Bühren jene Dialektik von Fortschritt und Beharren am Beispiel eines Industriewerks auf dem flachen Lande. Seine Sympathien allerdings liegen eindeutig auf der Seite jener, die in letztlich machtloser Angst gegen ein umwelt- und vielleicht lebensgefährdendes Industrieprojekt zu kämpfen versuchen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Bernd WiegmannHeinrich Brunemann
Erika RumsfeldMaria, seine Frau
Heinz PoppeTheo Wilker
Wolfgang SchenckFranz Bookmann
Gerlind RosenbuschKlara, seine Frau
Hans-Jürgen OttKorl Büscher
Hans Rolf RadulaWillem Hamer
Willi BackenköhlerJan Eggers
Heinrich Schmidt-BarrienGustav Meier
Herbert SteinmetzAchtermann
Jürgen LentzschDr. Westhus
u.a.


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk


Erstsendung: 05.01.1981 | 46'55


Darstellung: