ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Paul Plamper

Der Absprung


Redaktion: Martina Müller-Wallraf

Dramaturgie: Martina Müller-Wallraf

Technische Realisierung: Johannes Scherzer; Michael Krajczok; Titus Maderlechner; Paul Plamper

Regieassistenz: Tilman Meckel


Regie: Paul Plamper

Eine schrumpfende Kleinstadt im Osten der Republik. Mit aller Macht versuchen die Einwohner von Leerstadt, sich in der strukturschwachen Region zu behaupten: „Wir sind nämlich Wieder-Aufrappel-Weltmeister.“ Doch viele junge Leute gehen weg, die Stadt schrumpft erheblich. Was liegt näher, als Flüchtlingsfamilien in die freien Wohnungen aufzunehmen? Doch das bringt auch in Leerstadt Probleme mit sich. Politiker, Theaterleute und um Verschiedenes besorgte Bürger positionieren sich.

Paul Plamper, geboren 1972, ist Hörspielmacher. „Der Absprung“ war bereits als 20-Kanal-Audio-Installation im Residenzschloss Altenburg und im ZKM Karlsruhe zu erleben. Nach "Future Dealers“ (Museumsquartier Wien 2016) und den u.a. mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichneten „Dienstbaren Geistern“ (WDR und Ruhrtriennale mit BR, DLF Kultur und MDR 2017) bildet es den dritten und abschließenden Teil von Plampers „Fremde & Geister“-Trilogie über die Konstruktion des Fremden. Unterstützt durch den Deutschen Literaturfonds.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dana WeberLandrätin
Fabian HinrichsSprecher des Bürgerbunds
Peter KurthOberbürgermeister
Richard DjifSchauspieler
Carl HegemannSchauspieldirektor
Fernanda FarahSchauspielerin
Michael KinkelWütender Mann
Artur Albrecht
Stefan Cordes
Felicia Descher
Andy Drabek
Ulrich Gerhardt
Margit Hahn
Cristin König
Sophia König
Franziska Niermann
Tina Pfurr
Peter Schellenberg
Petra Sparbrod
Christian Weber
u.a.

Sonstige MitwirkendeFunktion
Felicitas ArnoldProduktionsleitung/dramaturgische Mitarbeit/Schnitt


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Landestheater Altenburg 2018 (Auftragsproduktion)


Erstsendung: 17.11.2018 | WDR 3 | 52'20


REZENSIONEN

Eva-Maria Lenz: Offene Fragen. In: epd medien Nr 48 vom 30.11.2018. S. 36


Darstellung: