ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



José Ovejero

Das Erfinden der Liebe


Vorlage: La invención del amor (Roman)

Sprache der Vorlage: spanisch

Übersetzung: Sabine Giersberg

Bearbeitung (Wort): Felipe Garrido

Komposition: Rainer Quade

Regie: Jörg Schlüter

Samuel, 40, führt ein angenehmes, wenn auch von einer gewissen Leere geprägtes Singleleben in Madrid. Da erreicht ihn ein nächtlicher Anruf, dass seine Geliebte Clara tödlich verunglückt sei. Eine unbekannte Männerstimme nennt ihm das Datum der Beisetzung. Samuel aber kennt keine Clara. In einer Mischung aus Neugier und willkommener Entschuldigung für eine unangenehme geschäftliche Unterredung kommt ihm jedoch der Trauerfall gerade recht. Bei der Zeremonie kommt es zu einem Zwischenfall mit dem Ehemann der Verstorbenen und er lernt ihre Schwester Carina kennen. Mit ihr verstrickt er sich in ein Spiel falscher Identitäten.

Der in Deutschland nahezu unbekannte spanische Schriftsteller José Ovejero wurde für diesen Roman 2013 mit dem renommierten Literaturpreis Alfaguara ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

Vittorio Alfieri in der Rolle des Alejandro und Samuel Weiss als Erzähler Samuel | © WDR/Sibylle Anneck

Vittorio Alfieri in der Rolle des Alejandro und Samuel Weiss als Erzähler Samuel | © WDR/Sibylle Anneck

Vittorio Alfieri in der Rolle des Alejandro und Samuel Weiss als Erzähler Samuel | © WDR/Sibylle Anneck
Vittorio Alfieri  in der Rolle des Alejandro und Marie-Loi Sellem als Carina | © WDR/Sibylle Anneck

Vittorio Alfieri  in der Rolle des Alejandro und Marie-Loi Sellem als Carina
© WDR/Sibylle AnneckVittorio Alfieri in der Rolle des Alejandro und Marie-Loi Sellem als Carina
© WDR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2014


Erstsendung: 30.05.2014 | 54'00


Darstellung: