ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



George Ryga

Gefangene des gesichtslosen Trommlers


Regie: Otto Düben

Harry, ein hohes Mitglied der kanadischen Regierung, ist von einer Terroristengruppe entführt worden. Vor dem Hintergrund einer offenbar höchst eskalierten Auseinandersetzung zwischen den um Gesellschaftserhalt bzw. den um Gesellschaftsveränderung bemühten Kräften vermittelt sich im Dialog zwischen Harry und dem "Commander" der Terroristen nun einerseits der schier unüberbrückbare Abgrund zwischen diesen beiden nach Herkunft, Erziehung und Lebenschancen so unterschiedlichen Männern. Andererseits beginnt man etwas von der Neugier, ja Faszination zu spüren, die zwischen ihnen fast blitzartig immer wieder aufflammt.

George Ryga, 1932 in Deep Creek (Alberta) geboren, stammt aus einer Pionierfamilie Nordkanadas und ist Autodidakt. Er schrieb Hörspiele, Bühnenstücke, Fernsehfilme, Romane und Songs (einige in Zusammenarbeit mit Mikis Theodorakis). Der SDR brachte bereits seine Hörspiele "Der Indianer" und "Pflüger des Gletschers" (Hörspiel des Monats Februar 1980) zur deutschen Erstsendung.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Siemen RühaakDer Commander
Martin BenrathHarry
Judy WinterAdrienne
Jutta WirschazJenny
Ernst JacobiFritz
Hans-Michael RehbergMarcel
Michael QuastJohn
Jürg LöwEin Soldat
Uwe OchsenknechtEin Jugendlicher


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1981


Erstsendung: 24.01.1982 | 78'40


Darstellung: