ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Hans Nerth

Springspiel


Regie: Joachim Sonderhoff

Aufgeregt erscheint Alice bei ihrem Liebhaber Nik; sie ist auf der Flucht vor ihrem verhaßten Mann Schranne, der, von Unbekannten denunziert, wegen unlauterer Geschäftsmethoden in U-Haft saß, dann aber überraschend schnell entlassen wurde. Alice will nicht mehr zurück, ein Leben lang ist sie von ihrem Mann betrogen und benutzt worden. Da kommt ein Anruf: Schranne liegt ermordet in seiner Wohnung. Alice, die in therapeutischer Behandlung ist, gesteht ihrem Psychiater, daß sie es war, die ihren Mann denunziert hat, und daß sie oft den Gedanken hatte, ihn umzubringen. Doch auch Nik als Schrannes Geschäftspartner und Schrannes Anwalt Dr. Briegel sind verdächtig: Für beide geht es um die Nachfolge Schrannes in der Firmenleitung, beide suchen eine seit dem Mord verschwundene Mappe mit wichtigen Unterlagen, von der beide glauben, daß der andere sie hat. Als Alice erfährt, daß die zwei sich auf eine Fifty-fifty-Partnerschaft geeinigt haben, ohne sie miteinzubeziehen, steht für sie der Mörder fest . .

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karin AnselmAlice
Peter FrickeNik
Ulrich PleitgenDr. Biegel
Fred HospowskyPsychiater


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1983


Erstsendung: 16.04.1983 | 38'12


Darstellung: