ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Said

Die Beichte des Ayatollah


Technische Realisierung: Irene Thielmann


Regie: Dieter Hasselblatt

Fingierte Gebetstexte, dem Ayatollah in den Mund gelegt. Said, der Autor, läßt den Ayatollah sprechen. Über den Iran, über seinen Vorgänger, den Schah, und vor allem über seine zahlreichen einschneidenden Reformen, die er aus der islamischen Religion begründet. Neben einem Einblick in die jüngere Geschichte des Iran gibt Said in diesem Monolog so etwas wie die Innenansicht des Iran. Zwischen fast mittelalterlichem Islam, Gewalt, religiöser Machtherrschaft und wirtschaftlicher Not der Bürger bietet dieses Land heute ein Bild, das den meisten Menschen westlich-abendländischer Kulturen fremd und befremdlich erscheint.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolfgang BüttnerAyatollah


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1984

Erstsendung: 02.11.1984 | 27'30


Darstellung: